Solana Nin

Solana nin
SOLANA NIN Logo Produzent:
Solana Nin

Solana Nin

Geschichte

Schon seit Jahrhunderten gibt das Salzwerk Nin Leben. Es hat viele Generationen großgezogen. Es ist das Zuhause von vielen Pflanzen und Tieren. Die Liebe zum Salz wird von Generation zu Generation übertragen. Römische Kaiser genossen auf ihren Gastmählern den Reichtum und den vollen Geschmack des Salzes aus Nin.

Das römische Wehr in unseren Salzfeldern zeugt vom Alter des Salzwerks. Vor langer Zeit wurde Salz mit Gold getauscht, Unze für Unze, es ist bekannt, dass Römer ihre Soldaten mit unserem Salz bezahlt hatten. Diese Art der Bezahlung nannte man salarium - es wird angenommen, dass aus diesem Wort das Wort Lohn stammt (engl. salary).

Venezianer kauften alle Salzwerke an der Adria um 1500, so auch unsere in Nin. Wegen der großen Konkurrenz zu ihren Salzwerken haben sie die Produktion in unserem Salzwerk stillgelegt, aber nicht das Leben, es ging einfach weiter. Das Salzwerk Nin war weiterhin ein biodynamisches Ökosystem. Das Salzwerk lebt und produziert traditionell noch heute. Es erstreckt sich auf einer Fläche von 55 Hektar, liegt in einer flachen Lagune der tiefen Niner Bucht. In der weiteren Umgebung gibt es keine Industrieanlagen oder extensive Landwirtschaft. Das Gebiet des Salzwerks Nin befindet sich zwischen fünf Nationalparks (Plitvicer Seen, Paklenica, Kornati, Nord Velebit und Krka) was zusätzlich von der Sauberkeit und der Unversehrtheit der Naturumgebung zeugt.

Wie wird Niner Salz hergestellt?

Die Produktion des Salzwerks Nin ist eine natürliche und ökologische Produktion, die sich durch fünf Phasen abwickelt. Die ersten vier Phasen sind durch das Meereswasser bzw. das Verdampfen des Meereswassers gekennzeichnet. Die fünfte Phase ist die Kristallisation des Meerwassers. Das stark konzentrierte Meerwasser (Salamur) wird aus einer Flüssigkeit zu einer festen Substanz.

Mit Hilfe der Sonne und windiger Tage braucht es für
1 mm Salz die Verdampfung von 8 mm Wasser. In Nin wird das Salz mehrmals gesammelt; die erste Ernte erfolgt, wenn sich eine 15 – 20 mm dicke Sicht gebildet hat. Vor der Ernte wird das Salamur ausgelassen, damit wird das Salz ausgefiltert, bzw. es wird trocken. Das trockene Salz wird danach von Hand gesammelt und in unsere Lager transportiert. Das Salzwerk Nin produzierte in den letzten 10 Jahren durchschnittlich 3200t Salz. Bei der Produktion von Meersalz sind hohe Temperaturen und Wind, insbesondere trockener Wind, wie der Maestral und starker Wind (Bura) sehr nützlich. Die Erntezeit dauert im Durchschnitt 63 Tage während des Frühlings, Sommers und des Herbstes.

Über Nin

Nin ist eine Kleinstadt in der Gespanschaft Zadar. Die Stadt liegt in einer einzigartigen Lagune am kroatischen Teil der Adria. Die Lagune ist eine Oase voll mit Sandstränden, sie ist das Zuhause eines der schönsten Strände der Welt: Kraljicina plaza - auf Deutsch: Strand der Königin. Im Osten befinden sich die Salzfelder des Salzwerks Nin, in Richtung Westen liegt ein heilsames Schlammerde Vorkommen, das schon 40 Jahre für Heilung und Rehabilitation benutzt wird. Die blaue Flagge ist der Beweis und das Symbol äußerst sauberen Meeres, wo viele seltene Pflanzen und Tiere wohnen.

SOLANA NIN, Ilirska cesta 7, 23232 Nin, http://www.solananin.hr

Produkte